Gemeinsam Solidarisch gegen Rechts

Wir erleben einen gesellschaftlichen Rechtsruck: Grenzen des Sagbaren in öffentlichen Debatten verschieben sich nach rechts, Wahlerfolge rechter Parteien häufen sich und die Gefahr für Minderheiten steigt. Bis hin in staatliche Institutionen erstrecken sich rechte Netzwerke und eine
soziale Kälte greift um sich. Auch in Reutlingen und Tübingen bildet sich dies ab. In unserer Region häufen sich Aktionen und Veranstaltungen rechter AkteurInnen, im ländlichen Umland finden sie Rückzugsmöglichkeiten und verankern sich in Strukturen. So drängt die demokratiefeindliche AfD in Reutlingen immer wieder in die Öffentlichkeit, in Burladingen (Zollernalbkreis) stellt sie den Bürgermeister. Die Identitäre Bewegung unterhält in Tübingen eine Ortsgruppe und die faschistische Partei Der III. Weg initiiert immer wieder kleinere Aktionen.Diesen rechten Umtrieben adäquat und konsequent zu begegnen, um Widerstand zu leisten, begreifen wir als gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Daher schließen wir uns zusammen. Weitere Infos HIER

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

3 Kommentare