Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Samstag, den 23. November16:00 Uhr Marktplatz, Reutlingen

Grüne organisieren Veranstaltungen am 23.11.19 zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen – Kundgebung und Abendveranstaltung zum Thema #NoHateSpeech mit Ricarda Lang und Anne Wizorek

Es war ein Urteil, das über alle politischen Lager hinweg für Unverständnis gesorgt hat: Die Grünen-Politikerin Renate Künast müsse sich „auch sehr weit überzogene Kritik gefallen lassen“, darunter Bezeichnungen als „Geisteskranke“, „Drecksfotze“, „Schlampe“, „Sondermüll“ oder „Stück Scheiße“, hatte das Berliner Landgericht im September entschieden. Der Reutlinger Kreisverband der Grünen möchte mit Veranstaltungen am 23.11.19 auf die Brisanz des Themas aufmerksam machen. „Wenn Frauen sich im Netz öffentlich oder gar politisch äußern, riskieren sie sexistische Anmache, pornografische Pöbeleien bis hin zu Vergewaltigungsdrohungen“, so die Organisatorin für die Grünen, Cindy Holmberg. „Auch Hass im Netz ist Gewalt an Frauen. Das wollen wir, im Zuge des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen, klar machen. Und: Wir sind nicht bereit das hinzunehmen.“, so Holmberg weiter. Die Veranstaltung lehnt sich an die europaweite Kampagne des Europarates gegen Hassreden im Netz an. Das #NoHateSpeech-Movement steht für ein großes Bündnis, das das Netz keineswegs denen überlassen wird, die pöbeln, hetzen und diskriminieren. Wir zeigen uns, damit die Betroffenen nicht alleine sind.

Die Kundgebung findet am 23.11.19 von 16 – 17.30 Uhr auf dem Marktplatz in Reutlingen statt. Rednerinnen sind die Frauenpolitische Sprecherin der Grünen, Ricarda Lang, die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Beate Müller-Gemmeke, die Juristin und Sprecherin der LAG Demokratie und Recht in Hessen, Sabrina Staats, die Sprecherin der LAG Frauenpolitik in Baden-Württemberg,  Susanne Häcker und weitere solidarische Frauen der Fridays for Future Bewegung, des Frauenforums, der Verdi Frauen, von ROSA und görls e.V.

Die Abendveranstaltung beginnt um 20 Uhr im Café Wagner, Gustav-Wagner-Straße 11, in 72760 Reutlingen. Am Abend wird Anne Wizorek, mit ihrem Impulsreferat „Digitale Gewalt gegen Frauen: Was brauchen wir für ein #NetzohneGewalt?“ in das Thema #nohatespeech einleiten. Anne Wizorek ist eine junge Feministin, die durch ihren Hashtag #aufschrei und der damit ausgelösten Debatte über Sexismus im Jahr 2013 bekannt wurde. Im Anschluss findet eine Diskussionsrunde mit Wizorek, der frauenpolitischen Sprecherin der Grünen, Ricarda Lang, und Sabrina Staats, Juristin aus Hessen, statt. Durch den Abend führt Cindy Holmberg, moderieren wird die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Beate Müller-Gemmeke.

Anne Wizorek ist freie Beraterin für digitale Strategien, Autorin und feministische Aktivistin.Sie lebt im Internet, in Berlin und ist Gründerin des Grimme Online Award nominierten Gemeinschaftsblogs kleinerdrei.org, den sie fünf Jahre lang als Chefredakteurin leitete. Der von ihr initiierte Hashtag #aufschrei stieß im Jahr 2013 eine Debatte zu Alltagssexismus an und wurde dafür als erster Hashtag mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. In ihrem Buch „Weil ein #aufschrei nicht reicht – Für einen Feminismus von heute“, erschinenen im Fischer Verlag, entwirft sie eine moderne feministische Agenda.
Unter dem Schlagwort #ausnahmslos veröffentlichte sie im Januar 2016 mit 21 anderen Aktivist_innen ein Statement gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus. Als Mitglied der Sachverständigenkommission arbeitete Anne Wizorek am 2. Gleichstellungsbericht der Bundesregierung mit, der im Sommer 2017 veröffentlicht wurde. Im Duden Verlag erschien die Streitschrift „Gendern?!“, in der sie ein Plädoyer für eine geschlechtergerechtere Sprache verfasst hat. Sie ist eine der Initiator_innen des Aufrufs #NetzohneGewalt, der dazu auffordert digitale Gewalt und Hate Speech als gesamtgesellschaftliche Probleme ernst zu nehmen und anzugehen.

Ricarda Lang, seit Oktober 2012 ist Lang Mitglied der Grünen Jugend. Im Oktober 2015 wurde sie als Beisitzerin in den Bundesvorstand der Grünen Jugend gewählt. Auf dem 49. Bundeskongress der Grünen Jugend im Oktober 2017 wurde Lang zur Sprecherin gewählt. Von 2014 bis 2015 war Lang Sprecherin des Bundesverbands von Campusgrün.
Am 16.11.19 wurde sie beim Bundesparteitag in Bielefeld zur stellvertretende Bundesvorsitzende und frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS´90/DIE GRÜNEN gewählt.
Ihre politischen Schwerpunkte sind Bildungs- und Hochschulpolitik sowie Feminismus.

Sabrina Staats, Juristin und Sprecherin der LAG Demokratie und Recht in Hessen